Kulturwoche Haferland: eine Veranstaltung, die mehr Touristen anzieht als in jedem anderen Monat des Jahres

de     webPR.ro
Luni, 7 august 2017, 13:06 Actualitate

Festivalul Haferland - Tara Ovazului 2017
Foto: webPR.ro
Die siebenbürgisch-sächsischen Dörfer haben die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit erlangt durch die Besuche von Prinz Charles in der Gegend. Derzeit sind die meisten Touristen, die diese Region besuchen entweder deutsche Staatsbürger, die in ihrem Herkunftsland zurückkehren oder die eine Region besuchen möchten, wo die gleiche Sprache gesprochen wird. 

Eine Woche lang hört man in den Dörfern das Summen und man füllt die Aufregung, weil Tausende rumänische Touristen von dem Charme dieser Orte und den siebenbürgisch-sächsischen Traditionen angezogen werden. Die Siebenbürger Sachsen, die in ihre Heimat zurückkehren, schließen sich den internationalen Touristen an, weil die Kulturwoche Haferland sich zu einer Referenzveranstaltung entwickelt hat.    


Photo: Tiberiu Arsene

Aufgrund der teilnehmenden Ortschaften ist die Haferland Kulturwoche, eine der größten Veranstaltungen geworden, welche die sächsische Kultur in Siebenbürgen fördert. Dieses Jahr findet die Veranstaltung im Zeitraum 9. - 14. August statt und in der Region zwischen Reps und Schäßburg, früher Haferland genannt, werden über 5000 Touristen erwartet. Die Teilnehmer können die Schönheit der Landschaft und der Traditionen, sowie die leckeren siebenbürgisch-sächsischen Gerichte genießen, vor allem weil die diesjährige Ausgabe, der lokalen Gastronomie gewidmet ist. Außerdem haben die Gäste die Möglichkeit Dutzende Essenssorten zu kosten, die liebevoll von den Bewohnern der Gegend oder von Meisterköchen zubereitet werden. Auf der Speisekarte stehen siebenbürgisch-sächsische Gerichte, wie die Stachelbeerensuppe, Hühnersuppe, Roulade mit Faschiertem, Hanklich und Rhabarberkuchen. 


Photo: Calin Stan

Photo: Calin Stan

Sie fragen sich welche siebenbürgisch-sächsische Dörfer an der Veranstaltung teilnehmen? Die in diesem Jahr teilnehmenden Ortschaften sind Arkeden, Radeln, Hamruden, Deutsch-Weißkirch, Bodendorf, Keisd, Meschendorf, Reps, Deutsch-Kreuz und Klosdorf. Jeder dieser Orte hat ein eigenes Programm, so dass die Touristen unter anderem traditionelle Speisen verköstigen, sich Klassik- und Gospelkonzerte in den Kirchenburgen anhören, Theateraufführungen und Filmvorführungen zusehen, sowie am traditionellen Siebenbürger-Sachsenball teilnehmen können. Darüber hinaus für die Kleinen gibt es auch ein vielfältiges Programm mit unterschiedlichen spannenden Aktivitäten.

Diese Veranstaltung ist das Ergebnis der gemeinsamen Bemühungen mehrerer Vereinigungen aus der Gegend. Diese sind im Bereich Schutz und Erhalt der siebenbürgisch-sächsischen Dörfer, Bildung und Unterstützung der Gemeinschaft und der heimischen Hersteller, sowie Schutz der natürlichen Ressourcen dieser Region tätig. Die Michael Schmidt Stiftung gemeinsam mit der Tabaluga Stiftung, unterstützt von der Adept Stiftung und der Mihai Eminescu Trust haben im Jahr 2013 die Haferland Kulturwoche ins Leben grufen.  Die Veranstalter haben sich zum Ziel gesetzt, die nachhaltige Entwicklung der Region zu fördern, nicht nur durch diese Veranstaltung sondern auch durch andere Aktivitäten während des ganzen Jahres, wie beispielsweise Sportereignisse, Brunches oder andere Veranstaltungen, wodurch die Gäste die authentische Erfahrung in den siebenbürgisch-sächsischen Dörfer erleben, mit dem Ziel die wichtige Bedeutung des Kulturerbes in Siebenbürgen an die Öffentlichkeit zu bringen.  

Die Region zwischen Reps und Schäßburg ist traditionell bekannt als das "Haferland". In der rumänischen Sprache wird es "Țara Ovăzului" genannt. Das etwas rauere Klima erlaubte es damals nicht dort Wein anzubauen, sodass die dortigen Gemeinschaften Hafer anbauen mussten, welcher dort sehr gut gedeiht.

Weitere Informationen über die Veranstaltung und das Programm finden Sie unter: www.haferland.ro

Photos
View post on imgur.com


Video teaser























Jurnal din Israel

FOTOGALERIE Israel pe repede inainte: kit de informatii pentru o calatorie reusita

De la nord la sud, Israelul are putin peste 400 de kilometri, iar de la est la vest, putin peste 100. E printre putinele tari ale lumii in care, in aceeasi zi, poti face si baie in mare si ski la munte. E taramul miracolelor si al sperantelor, tara sfanta a pelerinilor, teritoriu complet liber si dezinhibat pentru hedonistii de pretutindeni. Ca vrei sa te regasesti spiritual sau ca vrei sa gasesti energia unor petreceri fantastice, mergi in Israel. O sa capeti ce cauti si, uneori, chiar mai mult decat atat.

12 vizualizari


Abonare la comentarii cu RSS

Top 5 articole cele mai ...



Hotnews
Agenţii de ştiri

Siteul Hotnews.ro foloseste cookie-uri. Cookie-urile ne ajută să imbunatatim serviciile noastre. Mai multe detalii, aici.
hosted by
powered by
developed by
mobile version
Sâmbătă